Das Projektteam Zirkel

  • Hospiz Erkelenz Buchprojekt

Das Team Zirkel steht nicht nur für professionellen Journalismus in Theorie und Praxis, sondern auch für eine ebenso konsequente wie kompetente Spezialisierung auf kirchliche Themen. Ihm gehören Journalisten, Pädagogen und freie studentische Mitarbeiter an. Im Jahr 2002 hat Gerd Felder als Chefredakteur mit dem DOM aus dem Erzbistum Paderborn die erste deutsche Kirchenzeitung überhaupt in die Schule gebracht. Dem erfolgreichen Anfangsprojekt folgten 2003 und 2005 zwei weitere. Aus diesen positiven Erfahrungen ist das selbständige Team Zirkel entstande, das 2005 sein erstes Projekt mit der evangelischen Wochenzeitung Unsere Kirche und dem Söderblom-Gymnasium im ostwestfälischen Espelkamp durchführte.

Im Herbst 2007 folgte ein viel beachtetes Pilotprojekt zum Thema Sterben und Tod mit dem Johannes-Hospiz Münster und 7 Schulen (12 Klassen, 320 Schülern) aus Münster und Wilhelmshaven. Daraus entstand das 2008 im Dialogverlag Münster veröffentlichte Buch Zwischen Ende und Anfang. Im Jahr 2009 schloss sich das Projekt Abschied und Ankommen mit dem Hospiz Haus Hannah in Emsdetten und 12 Schulen (22 Klassen, 600 Schülern) aus dem Kreis Steinfurt an. Das gleichnamige Buch erschien im selben Jahr beim Aschendorff-Verlag Münster. Im Herbst 2009 arbeitete das Team Zirkel bei dem bundesweiten Pilotprojek 20 Jahre Wende - Der Osten Europas und wir mit dem kath. Osteuropa-Hilfswerk Renovabis und drei Schulen (10 Klassen, 200 Schülern) aus Ost- und Westdeutschland zusammen. Auf der Basis dieses Projekts erschien im Sommer 2010 das Buch Kinder der Wende.

Danach lief im Herbst 2010 im Kreis Recklinghausen das Projekt Endlich leben mit dem Hospiz zum heiligen Franziskus und 14 Schulen (22 Klassen, 450 Schülern). Das Buch zu diesem Projekt ist unter dem gleichnamigen Titel zu Ostern 2011 erschienen. Vor anderthalb Jahren fand in Herne und Wanne-Eickel das Projekt Leben bis zuletzt mit dem Lukas-Hospiz (Herne) statt. Beteiligt waren 10 Schulen mit 20 Klassen und insgesamt 450 Schülern.

Unter dem Titel Leben bis zuletzt wurde im Herbst 2011 das Buch zum Projekt im Laumann-Verlag Dülmen veröffentlicht. Das bisher letzte Projekt lief von Februar bis Ende April mit 12 Schulen, 25 Klassen und über 600 Schülern im Kreis Paderborn. Anfang September wurde im Paderborner Hospiz Mutter der Barmherzigkeit das neue Buch Leben in Fülle vorgestellt.